Für verschiedene Themen (diese sind hier in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet) stehen Ihnen im Verein Expertinnen und Experten als Ansprechpartner zur Verfügung:

Archäologie an der Pader

Ansprechpartner:
Dr. Sven Spiong
Stadtarchäologie Paderborn
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schon vor über 2000 Jahren lebten Menschen an der Pader. Die Archäologie erforscht die verbliebenen Siedlungsspuren im Boden, die Menschen im Umfeld der Pader seit dem 1. Jahrhundert v. Chr. bis zur Völkerwanderungszeit und von Karl dem Großen bis in die Neuzeit hinterlassen haben. Die Archäologie nimmt Fundmeldungen entgegen und gibt Auskunft über Ergebnisse ihrer Forschung.

Ausstellen – Kulturgeschichte der Pader in Museumsausstellungen

Ansprechpartner:
Dr. Andreas Neuwöhner
Kulturamt Paderborn
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Fluss- und Auenlandschaft der Pader ist ein bevorzugtes Siedlungsgebiet. Spuren menschlicher Besiedlung reichen bis in die Vor- und Frühgeschichte zurück. Mit der Gründung der Karlsburg im Jahr 776 wird dann der Quellbereich der Pader Ausgangspunkt der Stadtentwicklung. Zahlreiche archäologische Funde und kulturgeschichtliche Objekte zeugen von dieser Entwicklung. In musealen Ausstellungen kann die Bedeutung der Pader für die Siedlungs- und Kulturgeschichte der Stadt verdeutlicht werden.

Die Pader in ihrer touristischen Bedeutung

Ansprechpartner:
Karl Heinz Schäfer
Telefon: 05251 882985
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Das Paderquellgebiet ist "grüne Lunge" und Oase der Ruhe der Innenstadt. Aufgrund des besonderen Quellphänomens
und der Eigenschaft als Gartendenkmal ist sie auch eine herausragende Sehenswürdigkeit und touristische Attraktion Paderborns.
Letzteres gilt auch für die Pader, Deutschlands kürzester Fluss, der in unmittelbarer Nähe der ehemaligen fürstbischöflichen Residenz Schloß Neuhaus in die Lippe mündet.

Entwicklungskonzept Flusslandschaft Pader

Die Stadt Paderborn hat die Erarbeitung eines Entwicklungskonzeptes „Flusslandschaft Pader“ beauftragt. Das Konzept soll künftig den Rahmen vorgeben für die Entwicklung des Stadtraumes zwischen Bachstraße und Fürstenweg.
Jeweils aktuelle Informationen zum Konzept finden Sie auf den entsprechenden Internetseiten.
Der Verein möchte sich intensiv und konstruktiv in die Erarbeitung dieses Konzeptes einbringen.

Ansprechpartner:
Heiko Appelbaum M. A.
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gewässer-, Garten- und Landschaftspflege, städtischer Freiraum

Ansprechpartner:
Dr. Frank Becker
Telefon: 05258/4311 (privat), 05251/881637 (dienstlich)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner für Fragestellungen, die sich um den Gewässerkomplex Pader mit seinen angegliederten Grünanlagen und Naturräumen befassen. Die Pader wird als ganzheitliches Flusssystem von den Quellen bis zur Mündung im Kontext zur „Stadt“ mit ihren diversen Nutzungsansprüchen und den verbliebenen Freiräumen in ihren ökologischen Wertigkeiten aufgefasst. Hierbei gilt es einerseits zu schützen und zu bewahren, andererseits auch behutsam zu fördern und zu entwickeln.

Inklusion

Ansprechpartner:
Siegfried Schröder
Tel.: 05251/5439441

  • Ansprechpartner vor Ort mit Wegweiserfunktion für behinderte Menschen
  • nimmt Anregungen und Beschwerden entgegen
  • setzt sich auf örtlicher Ebene für die Belange behinderter Menschen und deren gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft ein
  • informiert über die Möglichkeiten der Inklusion und der barrierefreien Gestaltung aller Lebensbereiche
  • wirbt für Verständnis für Menschen mit Behinderungen und ihre individuellen Lebenssituationen

Kommunikation/Internet

Ansprechpartner:
Heiko Appelbaum M. A.
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner für Medien, wenn es um die Belange des Vereins geht. Auch die redaktionelle Pflege der Vereins-Internetseiten gehört zum Aufgabenbereich.

Stadtrundgänge

Ansprechpartner:
Thomas Niekamp
Telefon: 05251/2021092
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine Stadt, eine Region, ein Fluss kann erfahren bzw. begangen werden. Gerade das Begehen eröffnet neue Perspektiven und lädt ein, sich näher mit dem Thema zu befassen und womöglich eine neue Perspektive und Sichtweise zu entwickeln.
Ziel dieser Arbeitsgruppe ist die Erstellung eines oder mehrerer Rundgänge entlang der Pader unter Einbeziehung möglichst vieler Aspekte wie z. B. das Aufzeigen der geschichtlichen Entwicklungen anhand von Fotos und anderer Quellen an bestimmten Stationen. Des Weiteren sollten ökologische und ökonomische Aspekte einfließen, die Belange gehandicapter Menschen berücksichtigt werden und anderes mehr.

Wasserkunst

Ansprechpartnerin:
Claudia Warnecke
Telefon: 05251/88-1548
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Paderquellen sind identitätsstiftend für die Stadt Paderborn und ihre Bewohner. Ein Informationszentrum soll am Beispiel der Stadtwasserkunst über die Bedeutung der Paderquellen informieren. Die wirtschaftliche Nutzung der Pader wird in den geologischen Kontext der Entstehung der Paderquellen sowie den historischen Kontext der Stadtentwicklung eingebunden. Die Rekonstruktion der Wasserkunst in einem Funktionsmodell macht die Wechselwirkung von Wasser und Stadtentwicklung konkret erlebbar. Die Gestaltung des Informationszentrums geschieht in Abstimmung mit der Denkmalbehörde.

Copyright © Freunde der Pader e.V.
JoomSpirit